Naturmittel gegen Fußpilz

 

Ein Naturmittel gegen Fußpilz ist viel wert, denn Fußpilz gilt als sehr ansteckend, und muss effektiv behandelt werden. Daher sollten wirkungsstarke Naturmittel gegen Fußpilz frühzeitig zum Einsatz kommen, um die Ausbreitung einer Infektion frühestmöglich zu verhindern.

Bei der Eigenrecherche stößt man im Netz auf die unterschiedlichsten Hausmittel, die im Kampf gegen Fußpilz eingesetzt werden können. Fraglich ist nur, ob die individuell gemachten Erfahrungen mit Hausmitteln zur Behandlung einer Pilzinfektion am Fuß auch bei jedem den nachhaltig erwünschten Heilungseffekt erzielen!? Neben Knoblauch, Backpulver oder aber Apfelessig soll auch Teebaumöl zur Linderung von Fußpilz beitragen. Im Ausprobieren liegt der Reiz und vielleicht wird durch die Behandlung mit Hausmitteln die Pilzerkrankung effektiv reguliert.

 

Schwitzig-warme Füße? – Nein danke!

 

Für die Naturfreunde unter uns, die solchen Hausmitteln à la Mutti skeptisch gegenüberstehen, gibt es als Alternative die Zedernsohle, die sich jedem Schuhwerk anpasst und die die täglich geforderten Füße auf Schritt und Tritt trockenlegt. Die Zedernholzsohlen von Zederna sind ein hundertprozentiges Naturprodukt, bestehend aus dünnem Zedernholz, das ätherische Öle enthält. Die Sohlen Rückseite besteht aus einer stabilisierenden Baumwollschicht.

Dank ihrer Biegsamkeit passt sich die Sohle schon nach wenigen Schritten an ihre Fußform an. Die Sohle aus Zedernholz punktet außerdem, da sie mit ihrer antibakteriellen Wirkung genau dort ansetzt, wo peinlicher Fußgeruch entsteht und sich anschließend eine Pilzerkrankung ausbreiten kann. Fußgeruch, Fußpilz sogar Nagelpilz können, durch das Einlegen der Sohle im Lieblingsschuh, schon bald der Vergangenheit angehören. Durch die Zederna Sohlen duften die Füße nach frischem Nadelholz. Die Holzsohle kann auch ganz bequem ohne Socken eingelegt und getragen werden.

 

gesunde Füße

Naturmittel gegen Fußpilz – der Zederna-Effekt in zwei Schritten

 

  1. Die natürliche Saugkraft des Zederna Holzes saugt den Schweiß wirkungsvoll auf.
  2. Die antibakterielle Eigenschaft der Zederna Sohle macht die geruchs- und pilzbildenden Hornhautbakterien unschädlich.

Dem lästigen Cremen und Pudern kann ab sofort ein Ende gesetzt werden, indem Sie die Zederna Sohle in Ihre Schuhe hineinlegen. Die Neubildung von Fußpilz und Nagelpilz wird dauerhaft verhindert und bereits existierender Fußpilz klingt nach ein paar Tagen ab.

Wer möchte denn nicht mit gesunden und gepflegten Füßen durchs Leben stapfen?